Sonntag, 5. Februar 2017

Apple Pie

Sonntag, 5. Februar 2017



Es ist Sonntag und ich bin (mal wieder) um 7.00 Uhr wach. Ich überlege, ob ich aus den Äpfeln in der Obstschale ein Apfelmus kochen soll. Wobei Apfelmus so ohne alles auch recht langweilig ist. Die Entscheidung fällt also auf saftigen, süßen, amerikanischen Apfelkuchen. Mit Puderzucker bestäubt ist er an so einem grauen Sonntag ein wahrer Lichtblick. Perfekter wär's noch mit Vanilleeis, aber man kann ja nicht alles haben.

Zutaten:
für den Teig
- 300 g Mehl
- 2 EL Zucker
- 175 g weiche Butter
- 1 TL Salz
- 8 EL Wasser
für die Apfelmasse
- 800 g Äpfel
- 100 g Zucker
- 50 g brauner Zucker
- 2 EL Mehl
- Saft und Schale von 1 Zitrone
- 1 Prise Muskat
- 1 Prise Zimt
zum Bestreichen
- 2 EL Milch
- Puderzucker nach Belieben

Mehl mit Zucker, Salz und Butter krümelig kneten. Nach und nach Wasser hinzufügen, bis ein geschmeidiger Knetteig entsteht. Diesen zu einer Kugel formen und im Kühlschrank kalt stellen.
Währenddessen die Äpfel schälen, entkernen und in feine Spalten schneiden. In eine Schüssel geben und Zucker, braunen Zucker, Mehl, Zitronensaft und -schale sowie Muskat und Zimt hinzufügen und alles gut vermischen. Etwa 10 Minuten ziehen lassen.
3/4 des Teiges auswellen und eine gefettete Tarte- oder Springform damit auskleiden. Die Apfelspalten darauf verteilen und in der Mitte leicht anhäufen. Den übrigen Teig ebenfalls auswellen und in 1-2 cm dicke Streifen schneiden. Diese in Gitterform auf die Äpfel legen und an den Rändern gut festdrücken. Dünn mit Milch bepinseln.
Auf der untersten Schiene bei 200° Ober-/Unterhitze 10 Minuten backen. Dann den Ofen auf 180° zurückdrehen und weitere 70 Minuten backen, bis das Teiggitter goldgelb ist.
Abkühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Salzkaramell & Süßkartoffeln © 2015