Samstag, 28. Januar 2017

Schneller Zitronenkuchen ohne Ei

Samstag, 28. Januar 2017



Schon Ende Januar und ich habe diesen Monat noch kein einziges Rezept gebloggt. Aber irgendwie vergeht die Zeit kurz vor und nach Weihnachten und Silvester dann doch so schnell (zum Glück!), dass ich erst jetzt wieder ein neues Rezept vorstelle. Es handelt sich dabei um einen fluffigen, saftigen Zitronenkuchen, den man sicher mit kleinen Abwandlungen auch vegan machen kann.

Zutaten:
für den Teig
- 300 g Mehl
- 150 g Zucker
- 150 g Butter
- 100 ml Milch
- 4 EL Mineralwasser, medium
- 1 Pckg. Vanillezucker
- 1 Pckg. Backpulver
- 1 Zitrone
für den Guss
- 50 g Puderzucker
- 1/2 Zitrone

Mehl mit Zucker, weicher Butter, Milch, Backpulver und Vanillezucker verrühren. Mineralwasser und den Saft der ausgepressten Zitrone hinzufügen und alles zu einem geschmeidigen Teig verrühren. Falls der Teig noch zu fest ist, einfach einen Schluck Mineralwasser dazugeben.
In eine gefettete Kastenform gießen und bei 200° Ober-/Unterhitze auf mittlerer Schiene 50 Minuten backen. Stäbchenprobe machen!
Für den Guss Puderzucker mit dem Saft der halben Zitrone verrühren.
Den noch heißen Kuchen vorsichtig auf der Oberfläche mit einer Gabel mehrmals einstechen und den Guss darüber gießen. Dadurch sickert er ein bisschen in den Kuchen ein und verleiht ihm noch mehr Zitronen-Aroma. Abkühlen lassen und vorsichtig aus der Form stürzen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Salzkaramell & Süßkartoffeln © 2015