Sonntag, 21. August 2016

Schnelle Nutella-Zimtschnecken

Sonntag, 21. August 2016






Samstag Nacht spontan vom Sofa aufstehen, einen schnellen Hefeteig kneten und leckere Nutella-Hefeschnecken backen? Kann ich! Und ihr ab jetzt auch. :)

Zutaten:
für den Teig
- 500 g Mehl
- 1 Prise Salz
- 1 Pckg. Trockenhefe
- 200 ml Milch
- 1 TL Kardamom
- 1 Ei
- 70 g weiche Butter
- 50 g Zucker
für die Füllung
- Nutella nach Belieben
- 3 EL Zimt
- 2 EL Zucker

Mehl in eine Schüssel geben, Salz und Kardamom hinzufügen. Milch leicht erwärmen, Zucker hinzufügen und zusammen mit der Hefe gut verrühren. Das Ei ebenfalls hinein schlagen und verquirlen. Zum Mehl gießen. Die weiche Butter hinzufügen und alles zu einem glatten, geschmeidigen Teig kneten. Den Teig in einer Metallschüssel bei 50° Ober-/Unterhitze auf der untersten Schiene im Ofen 25 Minuten gehen lassen.
Danach gleichmäßig zu einem Rechteck auswellen. Großzügig mit Nutella bestreichen und mit Zimtzucker berieseln. Von der langen Seite her aufrollen, in ca. 2,5 cm dicke Schnecken schneiden und diese nebeneinander auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen. Nochmal 20 Minuten gehen lassen. Die Schnecken im Backofen bei 180° Ober-/Unterhitze ca. 25 Minuten backen.

Sonntag, 7. August 2016

Zwetschgenkuchen mit saurer Sahne

Sonntag, 7. August 2016



Wenn man sonntags schon viel zu früh von den Sonnenstrahlen, die einen an der Nase kitzeln, geweckt wird, dann kann man sich entweder darüber ärgern und sich das Kissen über den Kopf ziehen... oder einfach mal schnell einen saftigen Zwetschgenkuchen backen und sich am späten Vormittag mit einem Stück davon in die Sonne setzen.

Zutaten:
für den Teig
- 100 g weiche Butter
- 200 g Mehl
- 1 Ei 
- 70 g Zucker
- 1 TL Backpulver
für den Belag
- 500 g Zwetschgen
- 150 g saure Sahne
- Zimt und Zucker nach Belieben
für die Streusel
- 65 g Butter
- 40 g Zucker
- 1 Pckg. Vanillezucker
- 200 g Mehl
- 1 Schuss Rum
- 1/2 TL Zimt

Aus den Zutaten für den Teig einen geschmeidigen Knetteig herstellen. Eine gefettete Springform damit auslegen und den Boden mit der Gabel mehrfach einstechen. Saure Sahne möglichst gleichmäßig darauf verteilen. Die Zwetschgen waschen, halbieren und entsteinen. Auf die saure Sahne legen. Mit etwas Zimt und Zucker bestreuen. Für die Streusel Zucker mit Vanillezucker, Butter und Mehl ebenfalls verkneten, einen Schuss Rum und das Zimt hinzufügen. Die Streusel auf den Zwetschgen verteilen. Bei 180° Ober-/Unterhitze etwa 45 Minuten backen.

Mittwoch, 3. August 2016

Käsekuchen ohne Ei mit Erdbeersauce

Mittwoch, 3. August 2016



Gesalzener Butterkeksboden zu cremiger Käsekuchenmasse mit fruchtigem Erdbeerspiegel macht hier den Unterschied zum bekannten Strawberry Cheesecake. Muss ich mehr sagen?

Zutaten:
für den Boden
- 200 g Butterkekse
- 100 g gesalzene Butter
für den Belag
- 150 g Zucker
- 600 g Frischkäse
- 200 g Magerquark
- 150 g Sahne
- 1/2 Pckg. Puddingpulver mit Sahne-Geschmack
- 2 EL Zitronensaft
für den Guss
- 350 g Erdbeeren
- 1 Pckg. Vanillezucker

Die Kekse im Mixer oder in einer Tüte mit dem Hammer zerkleinern. Die Butter in einem Topf zerlassen und mit den Kekskrümeln mischen. Den Boden einer Springform damit bedecken und andrücken. Bei 180° Ober-/Unterhitze ca. 8 Minuten backen.
Zucker mit Frischkäse, Magerquark und Puddingpulver cremig rühren. Sahne und Zitronensaft hinzufügen und alles langsam verrühren, nicht schlagen!
Die Masse auf den vorgebackenen Boden geben, glatt streichen und weitere 50 Minuten backen. Der Kuchen sollte leicht goldgelb sein.
Die Erdbeeren waschen, putzen und zusammen mit dem Vanillezucker fein pürieren. Auf den erkalteten Kuchen ausgießen und gleichmäßig verteilen.

Montag, 1. August 2016

Tomatentarte mit Ziegenfrischkäse

Montag, 1. August 2016




Endlich gibt es wieder Tomaten aus dem eigenen Garten! Und wie könnte man die besser verarbeiten, als in einer saftigen Tarte? Das Rezept habe ich auf Katharinas Blog gefunden, allerdings konnte ich keinen Ziegenkäse finden und habe daher Ziegenfrischkäse genommen. Auch die Senfmenge habe ich etwas reduziert, da mir der Senf sonst zu dominant wäre. Ich präsentiere euch das Rezept hier also in etwas abgewandelter Form.

Zutaten:
für den Teig
- 220 g Mehl
- 125 g Butter
- 1 Ei
- 1 TL Salz
- 2 EL kaltes Wasser
für den Belag
- 300 g Cocktailtomaten
- 150 g Ziegenfrischkäse
- 1 EL Senf
- 2 EL gehackte Kräuter (Basilikum, Oregano, Schnittlauch)
- Olivenöl
- 2 EL Honig
- Salz und Pfeffer

Aus den Zutaten einen glatten Teig kneten. Eine gefettete Tarte- oder Springform damit auslegen. Dünn mit Senf bestreichen. Den Ziegenfrischkäse mit einem Teelöffel portionsweise auf dem Teig verteilen, nach Belieben noch etwas verstreichen. Etwas Frischkäse aufheben und später noch über den Tomaten verteilen.
Die Tomaten waschen und halbieren. Mit Kräutern, 1 EL Olivenöl, Pfeffer und Salz würzen. Auf den Teig schütten und gleichmäßig verteilen. Den Honig gleichmäßig darüber geben. Bei 215° Ober-/Unterhitze ca. 35 Minuten backen.
Salzkaramell & Süßkartoffeln © 2015