Samstag, 12. September 2015

Apfelkuchen mit Streuseln und Mandelschicht

Samstag, 12. September 2015




Anfang der Woche habe ich zum ersten Mal dieses Jahr frische Äpfel bekommen, da war klar, dass am Wochenende ein Apfelkuchen her muss.

Zutaten:
für den Teig
- 300 g Mehl
- 90 g Zucker
- 1 Pckg. Vanillezucker
- 1 Ei
- 150 g Butter
für die Füllung
- 100 g gemahlene Mandeln
- 1 EL Sahne
- 65 g Butter
- 40 g Zucker
- 1 EL Zitronensaft
- 1 kg Äpfel
- 100 g brauner Zucker
- 1 TL Zimt

Aus den ersten 5 Zutaten einen glatten Mürbteig kneten und im Kühlschrank kalt stellen.
Währenddessen Butter, Zucker, Vanillezucker und 1/2 EL Zitronensaft schaumig rühren, gemahlene Mandeln und Sahne hinzufügen und alles gut vermengen.
Die Äpfel schälen und fein raspeln, dann mit braunem Zucker, 1/2 EL Zitronensaft und Zimt vermischen.
Die Hälfte des gekühlten Teiges abtrennen und den Boden einer Springform damit auslegen. Im vorgeheizten Backofen bei 200° Ober-/Unterhitze 15 Minuten vorbacken.
Danach vom übrigen Teig wieder die Hälfte abtrennen und zu langen Rollen formen. Diese am Springformrand entlang legen und mit einem Teelöffel 2-3 cm nach oben andrücken. So entsteht der Kuchenrand.
Die Mandelmasse möglichst gleichmäßig auf dem Mürbeteigboden verteilen und danach die Apfel-Zimt-Mischung darauf geben. Glatt streichen und aus dem restlichen Teig Streusel auf die Apfelschicht geben.
Bei 200° Ober-/Unterhitze etwa 50 Minuten backen.

Kommentare:

  1. Mhm sehr lecker. Ich habe bisher den Apfel immer in Stückchen geschnitten, werde es nun auch mal raspeln, sieht super aus!Danke für die tolle Inspiration!
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich schneide die Äpfel sonst auch immer in Stücke, geraspelt ist das Aroma etwas feiner, finde ich :)

      Löschen
  2. Mmmh, sieht ja lecker aus! Werde ich gleich mal ausprobieren!

    AntwortenLöschen

Salzkaramell & Süßkartoffeln © 2015