Samstag, 11. Juli 2015

Sommerlicher Pfefferminz-Sirup

Samstag, 11. Juli 2015





















Im Frühjahr habe ich einen großen, hohen Blumentopf gekauft um daraus ein Kräuterbeet für meinen Balkon zu machen. Beim Kräuterkauf habe ich dann fröhlich alle möglichen Arten in den Einkaufswagen gepackt und erst vor wenigen Wochen festgestellt, dass ich eigentlich gar keine Pfefferminze mag. Weder als Tee, noch als Getränkebeilage. Nicht mal Hugo.
Die Minze überwucherte so langsam Rosmarin, Thymian und Co. und so habe ich mir gedacht, dass ich wenigstens einen Sirup daraus kochen könnte. Lässt sich zur Not auch verschenken, sollte er mir nicht schmecken. Soviel sei verraten: Er schmeckt. Und wie!

Zutaten: (für ca. 1 Liter Sirup)
- 15 Stängel Pfefferminze
- 1 kg Zucker
- 500 ml Wasser
- Saft von 1/2 Zitrone

Die Minzblätter abzupfen und mit kaltem Wasser gut waschen. Zusammen mit 300 g Zucker pürieren (ich habe sie durch den Smoothie-Maker gejagt). Das Püree mit dem übrigen Zucker und Wasser aufkochen und 5 Minuten bei schwacher Hitze köcheln lassen. Zum Schluss den Zitronensaft hinzufügen.
Über eine große Schüssel ein sauberes Geschirrtuch spannen und den abgekühlten Sirup durchgießen. Eventuell mit einem Löffel den Sirup durch das Tuch streichen.
In Fläschchen abfüllen, gut verschließen und ein paar Tage im Kühlschrank kühl stellen.
Schmeckt super zu Sekt, Mineralwasser, etc.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Salzkaramell & Süßkartoffeln © 2015