Freitag, 26. Juni 2015

Mediterranes Ofengemüse mit Feta

Freitag, 26. Juni 2015



In der Hoffnung, dass der Sommer endlich mal bleibt, gibt es bei mir momentan recht häufig Ofengemüse. Im Prinzip kann man jedes Gemüse dafür auswählen, mir haben bei dieser Variante die Kartoffeln gefehlt. Hatte ich vergessen.

Zutaten:
- 2 Paprika
- 3 Karotten
- 1 Zucchini
- 100 g Feta
- 1/2 Bund Rosmarin
- 1/2 Bund Oregano
- 6 EL Olivenöl
- Pfeffer, Paprikagewürz und Salz

Gemüse und Kräuter gründlich waschen und putzen. Zucchini in Scheiben, Karotten und Paprika in Streifen oder Würfel schneiden. In einer großen Auflaufform das Gemüse mit Öl, Pfeffer, Paprikagewürz und Salz mischen und die Kräuter unterheben. Den Feta in kleine Würfel schneiden und ebenfalls unter das Gemüse mischen.
Bei 200° Ober-/Unterhitze etwa 35 Minuten garen.

Dienstag, 23. Juni 2015

Herzhafte Muffins mit Salami

Dienstag, 23. Juni 2015


Vor meinem Urlaub habe ich mir Gedanken gemacht, was ich auf die Fahrt als Snack mitnehmen könnte. Man kann sich ja nicht nur von Schokoriegeln und Bonbons ernähren. Brötchen bröseln aber schnell, Sandwiches sollte man kühl halten. Ich habe mich dann für diese handlichen, deftigen Muffins entschieden.

Zutaten:
- 75 g zerlassene Butter
- 150 g Salami
- 2 Eier
- 1/2 Bund Schnittlauch
- 250 g Mehl
- 2 TLBackpulver
- 3 TL Salz
- 1 Msp. Pfeffer
- 125 ml Milch
- 100 g geriebener Emmentaler

Zerlassene Butter mit den Eiern verquirlen. Mehl, Backpulver und Salz in einer Schüssel miteinander vermischen. Die Salami in kleine Würfelchen schneiden. DIe Mehlmischung abwechselnd mit der Milch zur Butter-Ei-Masse hinzugeben und gut verrühren. Salami, klein geschnittenen Schnittlauch und Käse dazugeben. Verrühren bis eine homogene Masse entsteht.
Den Ofen auf 200° Ober-/Unterhitze vorheizen.
Eine 12-er Muffinform mit Papierförmchen auslegen und den Teig gleichmäßig darauf verteilen. Die Muffins etwa 15-20 Minuten backen, wer mag, kann 10 Minuten vor Ende der Backzeit noch zusätzlich geriebenen Käse auf die Muffins streuen.

Sonntag, 21. Juni 2015

Rosa Buttermilch-Zitronen-Cakepops

Sonntag, 21. Juni 2015






Cakepops eignen sich so toll als Mitbringel und dank der Silikon-Cakepop-Form sind sie auch schnell gemacht und vor allem nicht so schwer, dass sie ständig vom Stäbchen rutschen.

Weil ich sommerliche Cakepops machen wollte, habe ich sie mit der Sommer-Sorte "Buttermilch-Zitrone" von Ritter Sport gefüllt. Eigentlich hätte ich daraus auch die Glasur machen wollen, da aber nur noch eine Tafel im Regal stand, habe ich mich für klassische Zitronenglasur entschieden.

Zutaten: (für 16 Stück)
für den Teig
- 30 g zerlassene Butter
- 1 Ei
- 50 g Zucker
- 1 Pckg. Vanillezucker
- 1 Prise Salz
- 90 g Mehl
- 1/2 TL Backpulver
- 1 EL Naturjoghurt
- abgeriebene Schale von 1/2 Zitrone
- 8 Rippen der Ritter Sport Buttermilch-Zitrone
- Lebensmittelfarbe nach Belieben
für die Glasur und Deko
- 16 Spieße
- Zitronenglasur
- Deko nach Belieben

Die Butter zerlassen. Ei, Zucker, Vanillezucker und Salz etwa 3 Minuten weiß cremig rühren. Mehl und Backpulver mischen und zur Eimasse geben. Gut verrühren. Flüssige Butter, Joghurt und Zitronenschale unterrühren. Wer mag, kann den Teig noch einfärben.
Je einen TL Teig in die Mulden der Cakepopform füllen. Die 8 Rippen der Schokolade in der Mitte teilen und in jede Mulde eine Hälfte legen. Den restlichen Teig gleichmäßig darauf verteilen.
Die Form mit dem Deckel verschließen und die Cakepops bei 180° Ober-/Unterhitze 20 Minuten backen.
Währenddessen die Glasur im Wasserbad schmelzen. Die Cakepops nach dem Backen 5 Minuten in der Form abkühlen lassen und dann vorsichtig auf einen Teller drücken. Die Cakepop Stiele ca. 1 cm tief in die Glasur tauchen, in die Cakepops stecken und 15 Minuten erkalten lassen. So rutschen sie nicht weg.
Danach die Cakepops einzeln in die Glasur tauchen, leicht drehen und zum Trocknen in einen Cakepop-Ständer oder hohe Gläser stellen. Nach Belieben dekorieren und gut erkalten lassen.

Samstag, 20. Juni 2015

Ofen-Süßkartoffel mit Kräuterquark

Samstag, 20. Juni 2015




Mittlerweile sind Süßkartoffeln ja nichts Neues mehr, ich vergesse trotzdem viel zu oft, wie lecker und einfach sie zu verarbeiten sind. Heute habe ich ein super einfaches Rezept, man muss nämlich die Süßkartoffeln nur in den Ofen schieben, nach der Garzeit rausholen und genießen.

Zutaten:
- 500 g Süßkartoffeln
- 4 EL Olivenöl
- 2 TL Meersalz
- Thymian, Rosmarin, etc.
- geschroteter Pfeffer
- Kräuterquark oder Sour Cream

In eine kleine Auflaufform das Olivenöl geben und mit Meersalz mischen. Die Kräuter dazugeben und alles mischen. Die Süßkartoffeln mit Schale sauber waschen und in der Auflaufform in Öl, Kräutern und Salz wenden. Mit Pfeffer bestreuen.
Bei 180° Ober-/Unterhitze etwa 45 Minuten in den Ofen.
Nach der Garzeit auf einem Teller anrichten, in der Mitte aufschneiden und mit Quark oder Sour Cream servieren.
Salzkaramell & Süßkartoffeln © 2015