Donnerstag, 14. Mai 2015

Ombré-Torte mit Zitronencreme und Maracuja-Glasur

Donnerstag, 14. Mai 2015





Schon eeeewig speichere ich mir auf Pinterest Fotos von Ombrétorten ab und hatte letztens endlich die Zeit, mich selbst daran zu versuchen. Zunächst einmal muss ich sagen, dass ich direkt die falsche Lebensmittelfarbe gekauft habe. Dachte das "Kirsche" wäre auf den Farbton bezogen und nicht darauf, dass man eingemachte Früchte färbt. Habe ich noch nie gehört und hat mich auch irgendwie irritiert. Allerdins war das Färben des Teiges auch mit dieser Früchtefarbe überhaupt kein Problem.
Bei der Torte habe ich mich für einen einfachen Rührteig mit Zitronencreme-Füllung und einer Maracuja-Glasur aus Marmelade entschieden. Man kann den Kuchen noch am selben Tag essen, er schmeckt einen oder zwei Tage später aber deutlich besser, da saftig und durchgezogen.

Zutaten:
für den Teig
- 250 g Mehl
- 250 g Zucker
- 250 g Butter
- 1 Pckg. Vanillezucker
- 4 Eier
- 3 TL Backpulver
- 1 Päckchen Lebensmittelfarbe
für die Füllung
- 3 Becher Sahne
- 1 Pckg. Sofortgelatine (Pulver)
- 3 EL Zucker
- 1 Pckg. Vanillezucker
- 9 EL Zitronensaft
- abgeriebene Schale von 1/2 Zitrone
- 5 EL Maracuja-Konfitüre

Zucker, weiche Butter, Vanillezucker und Eier schaumig rühren. Backpulver mit dem Mehl mischen und unter die Zuckermasse rühren. Den Teig auf 3-4 Schalen (je nach Anzahl der gewünschten Böden) gleichmäßig aufteilen. Die Lebensmittelfarbe in etwas Wasser auflösen und die verschiedenen Teige unterschiedlich stark einfärben. Immer von hell zu dunkel färben und zunächst lieber etwas weniger Farbe nehmen und gegebenenfalls nachdunkeln. Bei 180° Ober-/Unterhitze die Böden einzeln in einer mit Backpapier ausgelegten Springform etwa 15 Minuten backen.
Währenddessen die Sahne mit dem Rührgerät schlagen und während des Schlagens die Sofortgelatine, Zucker, Vanillezucker, Zitronensaft und Zitronenschale dazugeben. Nicht erst nachdem die Sahne steif ist!
Die Masse kühl stellen.
Wenn die Tortenböden gebacken und abgekühlt sind, alle nacheinander stapeln und immer etwas Füllung dazwischen streichen. Auf den obersten Boden und rings um die Torte dann Maracuja-Marmelade gleichmäßig verteilen. Die Torte 1-2 Tage kühl stellen und genießen.

Kommentare:

  1. Das sieht wirklich super lecker aus. Muss ich unbedingt auch mal testen :)

    Liebe Grüße :)
    http://measlychocolate.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Oh, ich liebe diese Ombre Torten :D Das Auge isst eben doch mit...und deine sieht so schön aus!

    Liebe Grüße,
    Jenny
    http://imaginary-lights.net

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde die auch so toll und hätte nicht gedacht, dass das so einfach geht...

      Löschen
  3. Tolle Idee, sieht super lecker aus! :)

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht echt lecker aus. Vor allem das letzte Bild macht richtig Hunger. Manchmal sehen deine Bilder sooowas von professionell aus - Zum Staunen. Wenn du mal wieder so etwas tolles oder kreatives machst, kannst du mir gerne mal ne Mail schreiben. Du bist doch an Gastbeiträgen interessiert. Also, wenn mich eins deiner Rezepte wieder so umhaut (und das tuen hier ein paar) dann würde ich dich gerne auf meiner Seite vorstellen.

    Mein Blog ist: www.modewunsch.de

    Bei Interesse kannst du mich mal kontaktieren. Ansonsten: weiter so! :)

    AntwortenLöschen

Salzkaramell & Süßkartoffeln © 2015