Sonntag, 1. Februar 2015

Latte Macchiato Marmorkuchen

Sonntag, 1. Februar 2015

 
 

Kennt ihr das, wenn euch die Lust auf eine ganz bestimmte Mahlzeit überkommt und ihr uuunbedingt sofort davon essen wollt? So ging es mir mit Marmorkuchen (den ich ja sowieso wöchentlich essen könnte), aber dieses Mal sollte er mit Kaffee versetzt sein. Sofort habe ich an das auch optisch wundervolle Rezept von Jeanny gedacht.
Fröhlich habe ich mit dem Zusammenrühren begonnen, bis ich feststellen musste, dass ich gar keinen Schmand zu Hause habe. Und auch nichts Ähnliches. Also habe ich den Kuchen abgewandelt. Deshalb bekommt ihr hier heute ein etwas anderes Rezept. Er ist zum Glück sehr lecker und saftig geworden, ich werde ihn aber bestimmt auch nochmal in der Originalvariante nachbacken. Da ich nur eine kleine Kastenform füllen wollte, habe ich die Menge halbiert.

Zutaten:
- 140 g weiche Butter
- 290 g Zucker
- 3 Eier
- 200 g Mehl
- 1/2 TL Backpulver
- 1 Prise Salz
- 120 ml Milch
- 70 ml Sahne
- 3 EL Kakao
- 3 EL frisch gebrühter Espresso

Butter mit Zucker und Eiern cremig rühren. Mehl mit Backpulver und Salz mischen und zur Buttermasse geben. Milch, 2 EL Espresso und Sahne mischen und ebenfalls unter die Masse rühren bis ein glatter, geschmeidiger Teig entsteht. Die Hälfte des Teiges in eine gefettete Kastenform füllen.
Zur anderen Hälfte 3 EL Kakao und 1 EL Espresso geben und verrühren. Ebenfalls in die Kastenform geben und mit einer Gabel das typische Marmormuster ziehen.
Bei 175° Ober-/Unterhitze ca. 60 Minuten backen.
Nach Belieben mit Puderzucker bestäuben oder mit Glasur überziehen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Salzkaramell & Süßkartoffeln © 2015