Sonntag, 15. Februar 2015

Jetzt schon an den Sommer denken: Habaneros selbst ziehen

Sonntag, 15. Februar 2015

Im vorigen Post habe ich geschrieben, dass ich zu meiner Wohnung unbedingt einen Balkon brauche. Das ist immer noch so. Nicht nur um an lauen Sommerabenden bei einem Glas Weißwein die Wärme zu genießen, sondern auch um einem meiner Hobbys nachzugehen: ansäen, Blumen pflanzen, zusehen wie etwas wächst.
Sobald dann Ende Januar die ersten Sonnenstrahlen meine Nase kitzeln und es ein bisschen nach Frühling und Hyazinthen riecht, juckt es mich in den Fingern. Also habe ich vor etwa 2 Wochen einen Ausflug ins Gartencenter gemacht und kam unter anderem mit einem Päckchen Saatgut für Habanero-Paprikas nach Hause. Diese sehr scharfen Paprikas nutze ich oft bei Gerichten wie Chili con carne oder Ölen, die ich ansetze. Ausgesät werden die Samen von Februar bis April. Da ich weder Anzuchtschalen noch eines von diesen Mini-Gewächshäusern habe, wurden die Samen in einer normalen Blumenschale ausgesät, angegossen und mit Frischhaltefolie überzogen. An der Fensterbank über der Heizung stehen sie besonders gut und haben nach 10 Tagen angefangen zu keimen. Sobald das Blatt gut sichtbar ist, werde ich die Pflänzchen in kleine Töpfe pikieren und hoffe, dass ich dann im Sommer kräftig ernten kann.
Sät ihr auch eigenes Obst und Gemüse? Kauft ihr größere Pflanzen im Frühjahr? Oder sucht ihr euer Obst und Gemüse doch direkt auf dem Markt aus?

1 Kommentar:

  1. Das ist so eine gute Idee! Irgendwie verpasse ich immer die richtige Zeit zum Aussähen und ärgere mich dann... und nehme mir vor, nächstes Jahr dran zu denken :D
    Liebst
    Christin
    von Glasschuh.com
    besuch mich auf Facebook

    AntwortenLöschen

Salzkaramell & Süßkartoffeln © 2015