Sonntag, 16. November 2014

Knoblauch-Confit

Sonntag, 16. November 2014
 
Weihnachten naht und ich verschenke sehr gerne selbstgemachte Dinge. Die letzten Jahre waren es Liköre, Essig, Backmischungen. Dieses Jahr habe ich mich auf ein echtes Wundermittel in meiner Küche besonnen. Jedes Jahr lasse ich mir aus Italien im Glas eingelegten Knoblauch mitbringen (oder kaufe ihn selbst, wenn ich in mein Lieblingsland komme). Darauf den Knoblauch selbst einzulegen, bin ich nie gekommen. Bis ich nach Ideen für die Weihnachtsgeschenke gesucht und diesen Blogbeitrag gefunden habe. Die Zubereitung ist denkbar einfach, der Geschmack großartig. Und wenn ich spontan Hunger aber nichts im Haus habe, dann gibt es immer noch ein Glas Knoblauch-Confit. Zu Nudeln. Zum Kartoffelgratin. Zu allem.

Das Rezept findet ihr hier. Ich habe nur noch einen kleinen Tipp zum Knoblauch schälen: Man kann bei den einzelnen Knoblauchzehen die holzigen Enden abschneiden, immer ca. 5-7 Zehen in eine Müslischale geben, eine Schale in gleicher Größe darüber stülpen und das Ganze ein paar Sekunden kräftig schütteln. Und schon sind die Knoblauchzehen geschält.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Salzkaramell & Süßkartoffeln © 2015