Montag, 16. Dezember 2013

Spekulatius

Montag, 16. Dezember 2013
Jedes Jahr freue ich mich zur Weihnachtszeit wieder auf Spekulatius. Ab und zu auch mal unter dem Jahr, wenn's im Café zum Cappuccino einen kleinen, Spekulatius-ähnlichen Keks gibt.
Dieses Jahr wollte ich unbedingt selbst Spekulatius backen. Et voilà.

Zutaten:
- 500 g Mehl
- 1 Pckg. Vanillezucker
- 250 g Zucker
- 2 TL Backpulver
- 200 g Butter
- 2 Eier
- 1 Pckg. Spekulatiusgewürz

Alle Zutaten zu einem glatten Teig verkneten und mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank stellen. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche nochmal gut durchkneten und dann dünn ausrollen.
Ich habe normale Plätzchenausstecher genommen, weil mir die richtige Spekulatiusherstellung zu aufwändig war. Immerhin sind es doch recht ausgefallene *hust* Ausstecher geworden.
Die ausgestochenen Plätzchen auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und bei 180° Ober-/ Unterhitze 15 Minuten backen.

Sonntag, 15. Dezember 2013

Mandelmakronen

Sonntag, 15. Dezember 2013
Ich hatte dieses Jahr nach dem Backen sehr viel Eiweiß übrig und auch noch haufenweise Mandeln. Kurzerhand habe ich daraus ein paar schnelle Mandelmakronen gebacken.

Zutaten:
- 6 Eiweiß
- abgeriebene Schale einer Zitrone
- 3 Tropfen Bittermandelöl
- 2 EL Honig
- 500 g Zucker
- 500 g gemahlene Mandeln
- Schokoglasur

Die Mandeln mit Bittermandelöl und Zucker mischen. Das Eiweiß sehr steif schlagen. Mit dem Honig und der Zitronenschale nach und nach unter die Mandel-Zucker-Mischung rühren. Mit einem Teelöffel kleine Häufchen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen.
Bei 160° Heißluft etwa 20 Minuten backen.
Nach dem Auskühlen mit Schokoglasur verzieren.

Curry-Kokos-Gemüse

Ich probiere immer wieder gerne neue Rezepte aus, mittlerweile sogar zum größten Teil mit Gemüse und wenig bis gar keinem Fleisch.
Da kam mir das Curry-Kokos-Gemüse von vavavafood gerade recht. Auch wenn es für mich zuerst recht befremdlich klang, ein Trinkpäckchen Kokoswasser zu Gemüse und Curry zu mischen, kam ein fantastisches, leckeres und gesundes Gericht dabei heraus. Und sehr einfach zuzubereiten war es sowieso.
Salzkaramell & Süßkartoffeln © 2015