Samstag, 2. Juli 2011

Sachertorte

Samstag, 2. Juli 2011
So, nun also endlich meine erste selbstgemachte Sachertorte. Einfacher zu machen als ich dachte, um ehrlich zu sein. Und wirklich mächtig.

Zutaten:
- 120 g Schokolade (Zartbitter)
- 120 g Butter
- 6 Eigelb
- 100 g Puderzucker
- 6 Eiweiß
- 80 g Zucker
- 80 g Mehl
- 40 g Maismehl oder Stärke
- 1/2 Pckg. Backpulver
für die Füllung:
- 300 g Marmelade (ich habe Johannisbeer genommen, klassisch ist Aprikose)
- 1 EL Rum
für die Glasur:
- 100 g Schokolade (Zartbitter)
- 100 g Butter

Die Schokolade mit der Butter langsam in einem Topf schmelzen, glatt rühren und abkühlen lassen.
Währenddessen Eigelb und Puderzucker schaumig rühren, dann die Schokobutter langsam einrühren.

Eiweiß und Zucker steif schlagen. Mehl mit Maismehl und Backpulver mischen und diese Mischung abwechselnd mit dem Eischnee unter die Eigelb-Schokoladen-Masse heben.

In eine gefettete 24er Springform füllen und bei ca. 170° Unter-/Oberhitze 60 Minuten backen.

Die Torte abkühlen lassen und ein oder zweimal horizontal durchschneiden.
Marmelade leicht erwärmen, den Rum dazugeben und damit die Böden reichlich bestreichen.
Für die Glasur Schokolade und Butter langsam in einem Topf schmelzen, glatt rühren und über die Torte gießen. Am Rand sorfältig verstreichen.

Die Torte sollte nun bei Zimmertemperatur erkalten, später kann man sie natürlich auch in den Kühlschrank stellen. Außerdem empfiehlt es sich, sie einen Tag vorher zu backen, da sie dann schön durchgezogen und saftig ist.

Kommentare:

  1. Die ist dir wirklich gelungen die Sachertorte. Sieht super lecker aus.
    Ich dachte eigentlich auch, dass die ziemlich schwierig zu machen wär.
    Liebe Grüsse
    Susann

    AntwortenLöschen
  2. Jetzt war ich total zu spät, sorry, bin etwas erkältet weswegen ich am Wochenende nicht wirklich ins Netz geschaut hab'! Sieht toll aus die Torte, Marille (Aprikose) wär ja die "originale" aber das schmeckt auch mit Johannisbeer sicher traumhaft lecker!

    AntwortenLöschen
  3. Oh die Torte sieht wirklich gut aus! Im September fahre ich nach Österreich und werde sicherlich auch Sachertorte essen, aber wenn sie doch relativ einfach zu machen ist, könnte man die Vorfreude ja verkürzen.. mmh :) Übrigens ein wirklich sehr schöner Blog mit sehr schönen Fotos, großes Kompliment!

    AntwortenLöschen

Salzkaramell & Süßkartoffeln © 2015