Dienstag, 21. Juni 2011

Ein Klassiker, oder: Crème brûlée

Dienstag, 21. Juni 2011
Erst vor ein paar Tagen habe ich diese Süßspeise zum ersten Mal probiert... und ich hatte etwas mehr erwartet, weil für viele Crème brûlée das Nonplusultra der Desserts zu sein scheint. Aber nichtsdestotrotz versuche ich mich an der selbstgemachten Variante.

Zutaten:
- 200 ml Milch
- 400 ml Sahne
- 85 g Zucker
- 4 Eigelb
- das Mark einer Vanilleschote
- braunen Zucker zum Karamellisieren

Die Milch mit Sahne und Eigelb verquirlen, Zucker und Vanillemark dazugeben. Nicht schaumig rühren! Alles etwa eine Stunde ziehen lassen (kann man aber auch über Nacht machen).

Die Masse in feuerfeste Förmchen oder eine Auflaufform füllen und diese bei 130° Ober-/Unterhitze 30-40 Minuten in den Ofen schieben. Die Creme sollte danach gestockt sein.

Die Creme abkühlen lassen und für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank stellen. Danach den Zucker großzügig darüber streuen und mit einem Bunsenbrenner karamellisieren. (oder noch einmal für 2 Minuten bei höchster Hitze-Stufe in den Ofen schieben, auf der obersten Einschubleiste)

Kommentare:

  1. Ja, auch bei mir steht Cremè Brulèe ganz zuoberst auf der Liste der Lieblingsdesserts.
    Du hast ja gleich eine riesen Schüssel davon gemacht... lach. War ja wohl aber nicht schwer die an den Mann/Frau zu bringen...mmhhh
    Liebe Grüsse
    Susann

    AntwortenLöschen
  2. Ich schließ mich gleich mal an, ich liebe Crème brûlée auch heiß und innig! Sieht toll aus!

    AntwortenLöschen
  3. oh mann, jetzt habe ich mich durch deinen blog gestöbert und deine seite macht das leben wirklich süss. ich habe wirklich lust auf auf süsses bekommen :)

    AntwortenLöschen
  4. gnihi, das freut mich. "Ziel erreicht" ;)

    AntwortenLöschen

Salzkaramell & Süßkartoffeln © 2015